• Authors First Name: 
    Arne von
    Authors Last Name: 
    Kraft
    Elemente der Naturwissenschaft
    16,
    1972
    Die Entstehung der Organasymmetrie bei den Amphibien ein entwicklungsgeschichtlicher Hinweis auf die Realität des Bildekräfteleibes Die Phänomene sind nichts wert, als wenn sie uns eine tiefere reichere Einsicht in die Natur gewähren, oder wenn sie uns zum Nutzen anzuwenden sind. J. W. Goethe Arne von Kraft Die äusserlich sichtbare... read more
  • Authors First Name: 
    Johannes
    Authors Last Name: 
    Schnorr
    Elemente der Naturwissenschaft
    15,
    1971
    Ein Tropfen fällt in Wasser Johannes Schnorr Ein Tropfen fällt in klares, ruhendes Wasser. Leichte Wellungen entfernen sich vom Aufschlagsort. Dann kehrt wieder Ruhe ein. Das silbrige Kügelchen, dem unser Blick nacheilte, ist verschwunden; seine Spuren verwischt. Der ursprüngliche Zustand des ruhenden Wassers ist wieder hergestellt, so... read more
  • Authors First Name: 
    Georg
    Authors Last Name: 
    Maier
    Elemente der Naturwissenschaft
    15,
    1971
    Mondphasen im irdischen Erscheinen Georg Maier Das sinnenfällige Weltbild ist die Summe sich metamorphosierender Wahrnehmungsinhalte ohne eine zugrunde liegende Materie. Rudolf Steiner (1883/97) Die Mondphasen Der Mond erscheint uns bekanntlich je nach seiner Stellung zur Sonne mit ganz verschiedenen Gesichtern. In Sonnennähe deutet... read more
  • Authors First Name: 
    Jochen
    Authors Last Name: 
    Bockemühl
    Elemente der Naturwissenschaft
    15,
    1971
    Beobachtungen am Pflanzenwachstum auf Erden mit Kompostzusätzen aus Stadtmüll und Klärschlamm1 Jochen Bockemühl Einleitung Die Frage nach Anwendungsmöglichkeiten von Stadtmüll und von Klärschlamm aus städtischen Kläranlagen für die Düngung von Pflanzen gewinnt zunehmend an Bedeutung in einer Zeit, in welcher der Mensch sich mehr und mehr... read more
  • Authors First Name: 
    Erwin
    Authors Last Name: 
    Heintz
    Elemente der Naturwissenschaft
    15,
    1971
    Eine neuartige Anordnung zum Messen physikalisch-chemischer Wirkungen von Potenzen: Das D-Element Erwin Heintz Verschiedene Methoden sind im Laufe der Zeit angewandt worden, um die Wirksamkeit von Potenzen nachzuweisen. Insbesondere biologische, die als Reagenz das Wachstum von Pflanzen benützten, führten seit L. Kolisko 1923, Maag 1932, Th... read more
  • Authors First Name: 
    Hans
    Authors Last Name: 
    Gebert
    Elemente der Naturwissenschaft
    15,
    1971
    Über einen Wesenszug der Elektrizität1 Hans Gebert Es soll in Folgendem eine weitere Eigenschaft der Elektrizität zu den von R. Cantz (1969) erwähnten hinzugefügt und dadurch versucht werden, dem Wesen der Elektrizität einen Schritt näherzukommen. Ein elektrisches Feld hat die Tendenz, in seinem Auftreten den jeweiligen... read more
  • Authors First Name: 
    Mario
    Authors Last Name: 
    Howald-Haller
    Elemente der Naturwissenschaft
    15,
    1971
    ELEMENTE DER NATURWISSENSCHAFT Zeitschrift herausgegeben von der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum, Dornach Beobachter und Beobachtetes Mario Howald-Haller Ich gehe auf einem Kiesweg durch eine Landschaft. Beim Abwärtsblicken sehe ich ein gestreift-bewegtes Muster unter meinen Schritten von vorne nach hinten vorbeiziehen.... read more
  • Authors First Name: 
    Thomas
    Authors Last Name: 
    Göbel
    ,
    Authors First Name: 
    Reinhard
    Authors Last Name: 
    Koehler
    ,
    Authors First Name: 
    Wolfgang
    Authors Last Name: 
    Schad
    Elemente der Naturwissenschaft
    14,
    1971
    ELEMENTE DER NATURWISSENSCHAFT Zeitschrift herausgegeben von der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum, Dornach Mistelpräparate in ihrer Wirkung auf Grasfroschlarven Eine experimentelle Untersuchung über biologische Qualität1 Thomas Göbel/Reinhard Koehler/Wolfgang Schad Aus der Aufgabe des Carl Gustav Carus-Institutes, aus... read more
  • Authors First Name: 
    Ate
    Authors Last Name: 
    Koopmans
    Elemente der Naturwissenschaft
    14,
    1971
    Die Frage der Lokalisation im Kupferchlorid-Kristallisationsbild Ate Koopmans Die Methode der «empfindlichen Kristallisation» ist eine bild-schaffende Methode. Sie wurde schon von ihrem Begründer Ehrenfried Pfeiffer nicht nur zum Studium von Pflanzensäften, sondern auch von tierischen und menschlichen Körpersäften eingesetzt (Pfeiffer 1935... read more
  • Authors First Name: 
    Rudolf
    Authors Last Name: 
    Cantz
    Elemente der Naturwissenschaft
    14,
    1971
    Das Anschlusskabel Gedanken und Vorstellungen Rudolf Cantz Wir sind es gewohnt, den Stecker am Kabel einer Arbeitslampe, einer Bohrmaschine in die Steckdose einzuführen und uns dabei vorzustellen, dass dann der elektrische Strom durch die Leitung fliesse. Wir kennen auch das grünlichblaue Feuer, welches sich beim Herausziehen des Steckers «... read more

Pages